Für Kommunen



Das Naturschutzprojekt chance.natur – „Lebensraum Mittelfränkisches Altmühltal“ wird zu 98 % finanziert aus öffentlichen Mitteln des Bundes, des Landes und der beiden Landkreise Ansbach und Weißenburg-Gunzenhausen.

Unser Ziel, den Artenreichtum, die Vielfalt und den besonderen Charakter der Landschaft im Altmühltal zu bewahren, dient nicht nur den Wiesenvögeln und vielen anderen Tier- und Pflanzenarten. Die ausgedehnte, von Grünland dominierte Auenlandschaft im Überschwemmungsbereich der Altmühl prägt seit Jahrhunderten die kulturelle Eigenart der Region. Der Schutz dieses einzigartigen Ökosystems dient auch den Menschen, die hier leben, wirtschaften oder sich erholen. Es ist im Interesse aller, zum Schutz unserer eigenen natürlichen Lebensgrundlagen, diese Vielfalt zu erhalten.


 Blick vom Altmühltal in Richtung Aha bei Gunzenhausen
Blick vom Altmühltal in Richtung Aha bei Gunzenhausen.

Deshalb hoffen wir auf breite Unterstützung und Mithilfe der Gemeinden. Es gibt viele Ansätze, wie sie Sie uns als Gemeinde unterstützen können:

  • bringen Sie Ihre Grundstücke zur Durchführung der notwendigen Maßnahmen mit ein,
  • realisieren Sie Ihre Ausgleichs- oder Ökokontomaßnahmen im Projektgebiet und im Kontext unserer Maßnahmenziele,
  • unterstützen Sie uns bei Wasserrückhaltemaßnahmen im Bereich der Gewässer und Gräben, die in Ihrer Verantwortung liegen, um der zunehmenden Austrocknung der Flächen entgegen zu wirken, auch zum Nutzen der Landwirte,
  • stellen Sie uns für die flächenübergreifenden Planungen die notwendigen Informationen zur Verfügung und wirken Sie mit, um umsetzbare und praktikable Lösungen zu finden,
  • helfen Sie uns bei der Vermittlung von Kontakten zu Privatpersonen, Verbänden und anderen Institutionen,
  • wirken Sie aktiv und konstruktiv bei den vorgesehenen Arbeitskreisen und Abstimmungsgesprächen mit,
  • bringen Sie Ihre eigenen Kenntnisse, Erfahrungen und Anregungen bei der Findung von guten Planungslösungen, Vermeidung von Konflikten und Akzeptanzgewinnung ein,
  • unterstützen Sie uns bei der Durchführung von Terminen (z. B. durch die zur Verfügungstellung von Räumlichkeiten),
  • binden Sie uns mit ein, wenn kommunale Planungen das Projektgebiet betreffen oder tangieren,
  • unterstützen Sie uns bei der Errichtung von Hinweis- und Informationstafeln, bei der Sperrung von Wegen oder anderen Maßnahmen zur Besucherlenkung.

 Blick über die Altmühlwiesen auf Windsfeld
Blick über die Altmühlwiesen auf Windsfeld
 Blick in Richtung Ornbau
Blick in Richtung Ornbau